EDAG LIGHT CAR -

News

Hut ab!
EDAG präsentiert auf dem 80. Genfer Automobilsalon die nächste Evolutionsstufe des EDAG „Light Car - Open Source“

Auf dem 80. internationalen Automobilsalon in Genf 2010 präsentiert der weltweit tätige Entwicklungsdienstleister EDAG seine technische Weiterentwicklung des viel beachteten Concept Cars EDAG „Light Car - Open Source“. Das im Vorjahr als Weltpremiere vorgestellte „Light Car“ zeigte mit seinem innovativen Exterieurdesign und neuartigen Lichtkonzept ein eigenständiges Gestaltungskonzept für das Elektrofahrzeug von morgen.

„Der Elektroantrieb bietet Designern und Entwicklern ein großes Potential, um wirklich neuartige Fahrzeugkonzepte umzusetzen und eine unverwechselbare Fahrzeuggattung von Elektrofahrzeugen für den Endkunden zu positionieren“, so Jörg Ohlsen Sprecher der Geschäftsführung der EDAG Group. „Im nächsten Schritt haben wir ein spezielles Fahrzeugkonzept entwickelt, das die Möglichkeiten eines Elektroantriebes nutzt und in unserem Technologieträger im Sinne eines Purpose Design sichtbar umsetzt. Parallel zu diesem Fahrzeugprojekt hat die EDAG Group einen Vorschlag für ein innovatives Produktionskonzept ausgearbeitet, das die spezifischen Anforderungen bei der Fertigung eines Elektrofahrzeugs berücksichtigt.“

Die EDAG Group stellt in Genf als Weltpremiere eine Space-Frame-Struktur vor, die neueste Leichtbauwerkstoffe, Halbzeuge und modernste Fügeverfahren vereint. Das Ergebnis: Eine skalierbare Plattform für kleine und mittlere Stückzahlen zu entwickeln, die mit minimalsten Investitionskosten für Werkzeuge und Fertigungseinrichtungen auskommt und gleichzeitig ein Gesamtgewicht von 1.200 kg (inkl. eines Batteriepaketes für 150 km Reichweite) nicht überschreitet.

Das zukunftsweisende Fahrzeugkonzept wurde mit der Unterstützung von acht industriellen Open Source Partnern umgesetzt. Ein bis dato einmaliger Ansatz. „Mit dem Angebot spezifische Technologien von Spezialisten in ein herstellerunabhängiges Fahrzeug einzubringen, wollten wir einen Technologieträger kreieren, der zeigen soll, was heute und morgen im Bereich der Elektrofahrzeug-Konzepte möglich sein wird.“, erläutert EDAG Geschäftsführer Jörg Ohlsen. „Mit diesem Ansatz können wir darüber hinaus unsere Integratorenfunktion als Gesamtfahrzeugentwickler unter Beweis stellen. Wir erreichen die Einbindung unterschiedlicher Technologien in ein funktionierendes Fahrzeugkonzept, das alle gesetzlichen und kundenspezifischen Anforderungen erfüllt.“

Mit seinem außergewöhnlichen Exterieur mit veränderbaren Lichtelementen und einer speziell auf den Elektroantrieb ausgelegten Space-Frame-Struktur präsentiert die EDAG Group einen Lösungsansatz für ein eigenständiges Elektrofahrzeugkonzept, das für eine potentielle Kleinserienproduktion ausgelegt wurde.



News
Mit der Weltpremiere des „EDAG Light Car – Open Source“ auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf 2009 wurde eines der spannendes Projekte für das Auto der Zukunft gestartet. Mit seinem neuartigen Lichtkonzept, einem monovalenten Elektroantrieb und nicht zuletzt durch den Einsatz von Basaltfaser als zukunftsweisenden Leichtbauwerkstoff überzeugte das Concept Car Fachbesucher, Fachpresse und Endverbraucher gleichermaßen.

Wir -die EDAG Gruppe- verfolgen das Ziel das „EDAG Light Car“ weiterzuentwickeln und zum nächsten Automobilsalon in Genf als fahrfähigen Prototypen zu präsentieren.


Wir haben Ihnen die bisherige Erfolgsstory sowie die nächsten Schritte des „EDAG Light Cars – Open Source“ in einem Konzeptpapier zusammengestellt. Hier finden Sie auch weitere Informationen wie Sie Ihre Technologien und Ihr Know-how in das Open Source Projekt „EDAG Light Car“ einbringen und vermarkten können.
Fulda, 22.4.2009
Konzeptpapier: Light Car-Open Source: Next Steps (.pdf) zum Download

The world premiere of the "EDAG Light Car – Open Source" at this year's Geneva Motor Show heralded the start of one of the most exciting projects for the car of the future. With its innovative light concept, monovalent drive system, and not least the use of basalt fibre as a future-oriented, lightweight material, the concept car was able to impress trade visitors, the press and the final consumer alike.

We - the EDAG Group - have made it our aim to develop the "EDAG Light Car" further, and present a ready-to-drive prototype at the next Geneva Motor Show.

We have put together a concept paper covering the success story of the "EDAG Light Car – Open Source "so far and the next steps to be taken. You will also find further information on how to include and market your own technologies and know-how in the "EDAG Light Car" open source project.

Concept paper: Light Car - Open Source: Next Steps (.pdf) to download
Fulda, 22.4.2009
Konzeptpapier: Light Car-Open Source: Next Steps (.pdf) zum Download

You need to upgrade your Flash Player

This is replaced by the Flash content.

Place your alternate content here and users without the Flash plugin or with Javascript turned off will see this. Content here allows you to leave out noscript tags. Include a link to bypass the detection if you wish.